Badewanne gegen große Dusche in Diez

30.03.2017
       

Die Badewanne wurde nur noch sporadisch genutzt  


  


altersgerechter Duschbereich ohne Barriere

Quelle: Gehrke Heizungsbau GmbH
 

Die Badewanne wird nur noch selten bis gar nicht genutzt, der Duscheinstieg ist zu hoch!

Immer häufiger hören wir diesen Satz aus dem Mund unserer Kunden. Wir zeigen Ihnen, dass man nicht immer das gesamte Badezimmer sanieren muss. Bei einem Bauvorhaben in Diez wurde die Badewanne und Duschwanne entfernt. Die alten Fliesen wurden mit einem Renovetro Wandverkleidungssystem überklebt . Der große Vorteil – keine Fugen – und somit keine Schwachstellen mehr. Innerhalb von 5 Arbeitstagen entstand aus der Kombination Duschwanne- Badewanne ein sehr geräumiger, barrierefreier Duschbereich. Auf dem Boden wurde mit einem rutschhemmenden Mosaik und Duschrinnen Ablauf gearbeitet. Abgeschlossen wurde dies mit einem schönen Shower-Set mit Kopfbrause inklusive neuer Armatur und einer Echtglas Duschscheibe.

Wussten Sie schon, dass wenn eine Pflegestufe besteht, diese Maßnahmen mit bis zu 4.000 Euro förderfähig ist?

Wir beraten Sie gerne sprechen Sie uns an.

IHR Gehrke-Team